Das Fischerkreuz

Veröffentlicht am 24. Juni 2024 um 20:24

Eine ehemalige Wiesenwalze zu einer Stele umgearbeitet

von Michael Schweiger & Stefan Bockelmann

In Nassenfels an der Schutterbrücke am Sportplatz steht das Fischerkreuz. Viele Einheimische werden nicht wissen, dass es sich bei dieser Stele um eine ehemalige Wiesenwalze handelt, welche seinerzeit als landwirtschaftliches Gerät von Pferden über Wiesen und Talauen gezogen wurden. Durch regelmäßiges Walzen kann so z.B. die Wasser- und Wärmeleitung des Bodens verbessern werden, dadurch bleib eine derart bearbeitete Wiese auch bei heißen Temperaturen länger grün.

Auch das Wolkertshofner Denkmal am Kirchplatz wurde aus so einer Wiesenwalze gefertigt. 

Die Stele ist von einer Inschrift umzogen, welche lautet "Gepriesen seist du Herr, mit allen Deinen Geschöpfen" Das kleine Dreieck zwischen dem ersten und letzten gemeißelten Wort steht für die Dreifaltigkeit. 

Auf der Vorderseite steht auf griechisch "ICHTHYS", was soviel wie "Fisch" bedeutet. Im Christlichen ist der Fisch ICHTHS ein frühchristliches Symbol und steht für die Kurzform des christlichen Glaubensbekenntnisses. "Jesus Christus, Gottes Sohn und Erlöser". 

Die Buchstaben ICHTHYS stehen für I = JESUS, CH = Christus, TH = Gottes, Y= Sohn, S = Erlöser.

Achtung: Eure Mithilfe wird benötigt: 

Wer weitere Details zum Fischerkreuz an der Schutterbrücke hat, wie zum Beispiel Künstler, Errichtungsdatum, Segnung, etc., darf sich gerne an uns unter der Emailadresse heimatverein.schuttergaeu@gmail.com wenden.


Oben: Eine moderne Wiesenwalze, wie sie heute für gewöhnlich eingesetzt wird.

Links: aus so einer ehemaligen Wiesenwalze wurde das Fischerkreuz hergestellt.